EU hilft Serbien bei Flüchtlingsversorgung

Serbien erhält weitere finanzielle Hilfe bei der Versorgung von Flüchtlingen. Der für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement zuständige Kommissar Christos Stylianides erklärte nach einem Besuch eines Aufnahmelagers bei Belgrad im vergangenen Jahr, die EU werde weiterhin eng mit den serbischen Behörden und  Hilfsorganisationen vor Ort zusammenarbeiten, zusätzlich werde die Hilfe der Europäischen Union auf insgesamt 20 Millionen Euro erhöht. Vor allem Kindern und älteren sowie kranken Flüchtlingen leiden derzeit verstärkt unter dem kalten Winter. Serbien hat seit letztem Jahr von der EU insgesamt 44 Mio. Euro zur Bewältigung des Flüchtlingszustroms erhalten.

Zurück